Warum vernachlässigen Autofahrer die Kontrolle ihrer Klimaanlagen?


In der Regel benutzen wir die Klimaanlage im Winter nicht. Bei einigen Fahrzeugen (z.B. aus dem Volkswagen-Konzern) schaltet sich die Klimaanlage zu dieser Jahreszeit überhaupt nicht ein. Viele von uns vergessen daher einfach, dass die Klimaanlage regelmäßig gewartet werden muss. Manch einer denkt vielleicht auch, dass die Klimaanlage im Winter ausgeschaltet ist und somit keinen Verschleiß hat. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Schließlich sind Ausfälle von Klimaanlagen eher darauf zurückzuführen, dass das System nicht genutzt wird, als auf eine Überlastung.

Im Sommer, wenn die Klimaanlage regelmäßig benutzt wird, wird nur das so genannte Kältemittel verbraucht, d. h. die Chemikalie, mit der die Klimaanlage gefüllt ist. Das Nachfüllen kostet in der Regel zwischen 100-200 Zloty pro 100 g, je nach Ort. Wenn das Kältemittel jedoch verbraucht ist, bewegen sich die darin enthaltenen Schmiermittel durch das gesamte System, so dass alle Komponenten ordnungsgemäß funktionieren. Im Winter, wenn wir die Klimaanlage nicht benutzen, können die Schmiermittel aus dem Kältemittel ausfallen, so dass, wenn wir die Klimaanlage im Frühjahr oder Sommer wieder in Betrieb nehmen, das Kältemittel nicht mehr ausreichend für die Schmierung des Systems sorgt. Dann kommt es zu Fehlfunktionen.

Eine weitere Gefahr für unsere Klimaanlagen im Winter ist Feuchtigkeit. Bakterien und Pilze gedeihen in einem ungenutzten System. Auch wenn wir sie nicht sehen können, werden wir sie wahrscheinlich riechen, wenn wir die Klimaanlage zum ersten Mal nach langer Zeit der Nichtbenutzung wieder einschalten. Dies ist zwar kein Fehler im eigentlichen Sinne, aber das Einatmen von Pilzen und Bakterien ist weder gesund noch angenehm. Der einzige Vorteil ist, dass der Fahrer an die Notwendigkeit eines Klimaservices erinnert wird. Die Desinfektion ist Teil des Prozesses.

 

Was ist die Entrauchung von Klimaanlagen?


Die Wartung von Klimaanlagen ist ein relativ schneller Service, der bis zu einer Stunde dauert; der Preis hängt von der Stadt und dem für die Befüllung verwendeten Mittel ab. Sie umfasst die Überprüfung der Funktionsweise des Kompressors, des Verdichters, der Wirksamkeit der Kühlung, die Prüfung der Dichtheit des Systems, die Überprüfung des Kältemittelstands sowie die Nachfüllung und Desinfektion. Die Desinfektion wird mit verschiedenen Methoden durchgeführt. Eine der beliebtesten Methoden ist die Ozonierung.

Bei der Ozonisierung wird der Innenraum des Fahrzeugs mit einem speziellen Gerät mit Ozon besprüht, das eine starke bakterientötende und pilzhemmende Wirkung hat. Allerdings ist eine Ozonbehandlung im Frühjahr besser als im Sommer, wenn die Temperaturen niedriger sind. Der Grund dafür ist, dass Ozon bei Temperaturen von über 25 Grad abgebaut wird. Wenn Sie im Sommer auf eine Ozonbehandlung bestehen, suchen Sie die Werkstatt morgens auf, wenn der Innenraum noch nicht zu heiß ist.

Eine Alternative zur Ozonreinigung ist die Reinigung mit Ultraschall. Dies ist teurer als die Ozonreinigung, aber die Wirkung hält länger an. Bei der Ultraschallreinigung werden ein Ultraschallgenerator und ein spezielles Desinfektionsmittel in das Fahrzeug eingebracht, das durch den Ultraschall in winzige Partikel verwandelt wird, die sich in der gesamten Klimaanlage verteilen.

Während die Ozon- und Ultraschallreinigung den Einsatz von Spezialgeräten erfordert, kann die einfache Entrauchung selbst durchgeführt werden. Dazu müssen Sie eine spezielle Chemikalie kaufen und alle Anweisungen auf der Verpackung befolgen. Die meisten davon laufen darauf hinaus, den Innenraumfilter zu entfernen, den Lüftungskreislauf auf „geschlossen” zu stellen und die Klimaanlage auf die höchste Kühlstufe zu schalten. Denken Sie daran, das Auto nach der Desinfektion gut zu lüften!

Da wir den Innenraumfilter bereits erwähnt haben, sei darauf hingewiesen, dass er mindestens einmal im Jahr ausgetauscht werden sollte. Die Wartung von Klimaanlagen ist im Allgemeinen nicht inbegriffen. Das ist jedoch kein Problem – der Austausch des Innenraumfilters ist bei den meisten Autos einfach, und bei einigen braucht man nicht einmal Werkzeug. Gebrauchsfertige Anleitungen, wie Sie dies in Ihrem Auto tun können, finden Sie leicht im Internet.

 

Benutzen Sie die Klimaanlage mit Ihrem Kopf


Wir wissen bereits, dass wir die Klimaanlage einmal im Jahr warten lassen sollten. Wir wissen auch, dass wir das System regelmäßig laufen lassen sollten, auch wenn wir es gerade nicht brauchen. Eine ausreichend häufige Nutzung der Klimaanlage wird als etwa ein Dutzend Minuten angesehen, mindestens einmal alle zwei Wochen. Übertreiben Sie es jedoch nicht. Die unsachgemäße Verwendung des Klimageräts kann zu gesundheitlichen Problemen führen.

Wenn wir die Klimaanlage zu oft benutzen, können wir uns genauso erkälten wie im Winter. Im Winter verlassen wir unsere warmen Wohnungen oder Autos in der Kälte. Im Sommer hingegen flüchten wir vor der Sonne und den heißen Temperaturen in ein Auto mit voll aufgedrehter, eiskalter Klimaanlage. Gerade solche häufigen Temperaturschwankungen sind die Ursache vieler Erkältungen. Optimal ist es daher, wenn die Klimaanlage so eingestellt ist, dass der Temperaturunterschied zwischen Innen- und Außentemperatur des Fahrzeugs

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

KONTAKT

RUF MICH AN:

+49 172 2472090

E-MAIL-ADRESSE:

automobile.revers@gmail.com

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo. - Fr.: 09:00-17:30 Uhr

DIE ADRESSE

Hainichener Chaussee 9, 04736 Waldheim